Stressbewältigung 

Ressourcen

Das Erleben von Stress ist nicht nur abhängig von äußeren Faktoren, sondern
auch von den individuellen Voraussetzungen einer Person, mit Belastungen und Stressoren umzugehen. Diese individuellen Voraussetzungen nennt man Ressourcen. Sie sind kognitive und emotionale Bewältigungsfähigkeiten und -möglichkeiten einer Person, die das Empfinden von Stress bzw. psychischer Beanspruchung moderieren und reduzieren können. Nicht jeder Person stehen diese Ressourcen gleichermaßen zur Verfügung, doch können diese prinzipiell durch Interventionsmaßnahmen aufgebaut und gefördert werden.

Diese Interventionen zielen entsprechend auf Verhaltens- und Einstellungs-
änderung sowie die Erhöhung der Entspannungsfähigkeit der (arbeitenden) Person ab.

Möglichkeiten der Stressreduktion

Generell versteht man alle Anstrengungen der Person, mit einer Stresssituation fertig zu werden als Coping (Lazarus, 2006). Coping stellt eine wichtige Ressource dar.

Zum Coping zählen beispielsweise direkte problemlösende Aktionen, wie Trainings und Fortbildungen zur Aneignung von Wissen, Kompetenzen oder Fähigkeiten, um den gestellten Anforderungen und Aufgaben besser gerecht zu werden.

Ferner meint Coping auch eine Emotionsregulation. Durch den Erwerb von Fähigkeiten der Erregungs- und Angstkontrolle kann es zu einer Verbesserung der emotionalen Befindlichkeit sowie der damit verbundenen körperlichen Symptome kommen. Dies kann unter anderem durch Sport oder durch das Erlernen von Entspannungstechniken erzielt werden. Hierzu eignen sich insbesondere Hypnose oder Übungssysteme wie Yoga und Autogenes Training. Durch Entspannungsübungen kommt es prinzipiell zu einer unmittelbaren Senkung des Erregungsniveaus und zu einer erhöhten Belastbarkeit. Langfristig ist sogar der Abbau bereits bestehender psychosomatischer Beschwerden möglich.

Gerne helfe ich Ihnen dabei, Copingstrategien zu entwickeln, Ihre Ressourcen zu stärken und so Ihr Stresserleben zu reduzieren. Ich arbeite dabei mit verschiedenen Methoden, die auf kognitiver und emotionaler Ebene wirken:

  • Stressanalysen decken Ihre individuellen Stressoren auf und ermöglichen eine Neubewertung.
  • Coachings ermöglichen durch konkrete Zielformulierungen eine kognitive Strukturierung und Verhaltensänderung. Zudem erhöht sich durch eine Bewusstmachung der eigenen Fähigkeiten und Stärken die Kontroll- und Selbstwirksamkeitsüberzeugung.
  • Entspannungstrainings wie Yoga und Meditation ermöglichen es, die physiologische und psychologische Stressreaktion zu unterbrechen. Die allgemeine Entspannungsfähigkeit wird trainiert und nimmt langfristig zu.
  • Hypnose ist in schweren Fällen eine geeignete Methode, eigene verborgene Ressourcen (wieder-) zu finden, zu fördern und zu verankern.

Marissa Julia Hiltermann
Diplom Psychologin
Systemischer Coach
Yogalehrerin
+49 (0) 172 512 4394

info@psychologische-praxis-hiltermann.de
www.psychologische-praxis-hiltermann.de


Stressmanagement für Ihr Unternehmen
mehr Infos

Yoga für Ihr Unternehmen
mehr Infos

Yoga für Ihr Unternehmen - mehr Infos